Artikel

Artikel

Veröffentlichung in der „Auto Straßenverkehr“ (Ausgabe 17/2019)

Veröffentlichung in der „Auto, Motor & Sport“ (Ausgabe 15/2019)

Racing News zum 3. Lauf der VLN „59. ADAC ACAS H&R-Cup“ am 24.06.2017

PDF zum Download

Veröffentlichung im „ADAC Report“ (Ausgabe 3/2017) & auf www.vln.de, 04.02.2017

Verfasser: ADAC Nordrhein

Racing News zum 9. Lauf der VLN „48. ADAC Barbarossapreis“ am 24.09.2016

PDF zum Download

Racing News zum 6. Lauf der VLN „39. RCM DMV Grenzlandrennen“ am 20.08.2016

PDF zum Download

Veröffentlichung im „ADAC Report“ (Ausgabe 9/2015)

Verfasser: ADAC Nordrhein

Veröffentlichung im „ADAC Report“ (Ausgabe 7/2015)

Verfasser: ADAC Nordrhein

Veröffentlichung im „ADAC Report“ (Ausgabe 6/2015)

Verfasser: ADAC Nordrhein

Veröffentlichung im „ADAC Report“ (Ausgabe 9/2012)

Verfasser: ADAC Nordrhein

Veröffentlichung im „Dorfgeflüster Fliesteden“, September 2012

Rennbericht 1. Lauf der RCN „Schloss Augustusburg Brühl“ 21.04.2012 – Erfolg auf ganzer Linie

PDF zum Download

Veröffentlichung im „ADAC Report“ (Ausgabe 5/2012)

Verfasser: ADAC Nordrhein

Veröffentlichung in „Neue Westfälische“ am 10.05.2012

http://www.nw-news.de/sport/lokalsport/sport_loehne/lokalsport_loehne/6704591_Mit_Paukenschlag_in_neue_Rennserie.html

Veröffentlichung auf der GLP-Homepage zum 1. Lauf der RCN „Schloss Augustusburg Brühl“ am 21.04.2012

PDF zum Download

Veröffentlichung in der „Werbepost“ am 13.07.2011

Veröffentlichung in der „Kölnische Rundschau“

Von Eva Junggeburth, 13.07.11, 07:03h

ELSDORF Den Motorsportfreunden ging das Herz auf. Zum „Wheels in Motion – Treffen strömten überwiegend Männer, aber auch einige Frauen auf den Rewe- Parkplatz, um Fahrzeuge aller Art in Augenschein zu nehmen. Traktoren reihten sich an Rennautos und Motorräder. An dem markenoffenen Treffen beteiligten sich Fahrzeuge aller Art, vom Pkw über den Lastwagen zum Motorrad bis zum Nutzfahrzeug. Polierte Felgen glänzten in der Sonne, und die Besucher fachsimpelten über Motoren, Fahrwerke und Karosserien.
Bereits um 7 Uhr morgens wurde das Gelände eröffnet. Die ersten Besucher meldeten ihre Vehikel zu einer Bewertung an. Für eine Gebühr von sieben Euro traten sie gegeneinander an. Zu gewinnen gab es Präsenttüten, die die Sponsoren prall mit Gutscheinen gefüllt hatten.
„Wir wollen Motorsportfreunden und Autofreaks eine Plattform bieten“, sagte Michael Richter, Erster Vorsitzender der Sportfahrer-Gemeinschaft Bergheim. Der Verein richtete das Treffen zum zweiten Mal in Elsdorf aus. Wer wissen wollte, wie viele Pferdestärken unter der Motorhaube walten, besuchte den Leistungsprüfstand. Wer auf der Suche nach speziellen Ersatzteilen war, wurde auf der Händlermeile fündig.
Das Fahrzeug von Jens Mielke stach nicht nur wegen seiner selbst gemischten Lackierung mit reflektierenden Flakes im Klarlack hervor. Mielke war mit seinem aufgebrezelten BMW E36 eigens aus Voerde am Niederrhein nach Elsdorf angereist. „Ich war letztes Jahr schon hier“, berichtete er, „ich mag die familiäre Atmosphäre.“ Die vielen Arbeitsstunden, die der Autonarr in den BMW investiert hat, haben sich gelohnt. Dem Auto wurden Flügeltüren verpasst, der Innenraum mit Schlangenleder überzogen. Beifahrern wird während der Fahrt nicht langweilig, weist das straßentaugliche Auto doch gleich sieben kleine und einen großen Monitor auf. Allein drei davon befinden sich im Kofferraum.
Weniger aufgemotzt, dafür renntauglich war der VW Golf von Sven Hoffmann. Der Flitzer ist regelmäßig bei der Rundstrecken-Challenge am Nürburgring zu sehen. „Nichts für den kleinen Geldbeutel“, gab Hoffmann zu. Alleine für die Startgebühr müsse er in jedem Jahr rund 10 000 Euro aufbringen.
Ein kostenloser Sehtest, Musik von einer Live-Band und die Verlosung für einen guten Zweck machten das diesjährige „Wheels in Motion“ zu einer runden Veranstaltung für Groß und Klein.

Link:
https://www.rundschau-online.de/-wheels-in-motion–motorsportfreaks-ging-das-herz-auf-11125552

Veröffentlichung im „ADAC Report“ (Ausgabe 5/2011)

Verfasser: ADAC Nordrhein

Veröffentlichung im „ADAC Report“ (Ausgabe 11/12 / 2010)

Verfasser: ADAC Nordrhein

Veröffentlichung im „ADAC Report“ (Ausgabe 6/2010)

Verfasser: ADAC Nordrhein

Veröffentlichung im „Dorfgeflüster Fliesteden“, Juni 2009

Mit dem Brötchen um den Ring…

Link:
http://www.fliesteden.de/sites/default/files/Eigene%20Dateien/Archiv/dg-2009-02.pdf

Veröffentlichung im „Dorfgeflüster Fliesteden“, November 2008

Start beim letzten Lauf der Rundstrecken-Challenge am Nürburgring

Link: http://www.fliesteden.de/sites/default/files/Eigene%20Dateien/Archiv/dg-2008_4.pdf

Veröffentlichung im „Dorfgeflüster Fliesteden“, Mai 2008

Fliesteden / Glessen erobert den Mythos Nürburgring

Link: http://www.fliesteden.de/sites/default/files/Eigene%20Dateien/Archiv/2008-02_dg.pdf

Veröffentlichung auf www.r-c-n.com, 16.05.2008

24h Rennen Nürburgring

Die erste Teilnahme beim 2. Lauf am 19.04.2008 wurde mit einem 20. Platz in der Gruppe H unter schwierigen Bedingungen – unter anderem aufgrund von fehlender Erfahrung mit dem Fahrzeug bei Regen – abgeschlossen. Obwohl das Ergebnis besser hätte sein können, wurde das Etappenziel, den Wagen heil ins Ziel zu bringen, erreicht.
Danach hieß es dann: Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Das 24h Rennen Nürburgring und der damit verbundene dritte Lauf der RCN warfen ihre Schatten voraus.
Mit den Erfahrungswerten aus den Test- und Einstellfahrten und aus dem 2. Lauf wurde nun das Fahrzeug weiter überarbeitet und optimiert. Desto weiter die Zeit voran schreitet desto größer wird der Enthusiasmus bei den Teammitgliedern, die nun auf gutes Wetter hoffen.
Ein weiterer Höhepunkt an diesem Wochenende wird die Helfertätigkeit beim Team Löter Motorsport während des 24h Rennen Nürburgring sein.
Das Team wünscht allen teilnehmenden Teams im Vorprogramm und beim 24h Rennen Nürburgring viel Erfolg und eine gute Platzierung.

Sven Hoffmann

Veröffentlichung auf www.r-c-n.com, 11.04.2008

Turbulente Vorbereitungen

Nachdem das Team im letzten Winter keine Kosten und Mühen gescheut hat, um aus dem bisherigen nordschleifenoptimierten GLP-Fahrzeug VW Golf 2 GTI ein RCN-konformes Fahrzeug der Gruppe F2005 (Klasse F2) zu bauen, standen für uns am 05.04.2008 die Test- und Einstellfahrten auf dem Programm.
Die Taktik, eine kleine RCN-Veranstaltung zu simmulieren, ging voll und ganz auf. In diesem Rahmen haben das Fahrzeug, die Fahrer und die Helfer problemlos funktioniert und das Zusammenspiel klappte direkt bei diesem ersten Mal auf Anhieb.
Besonders erfreut waren die Fahrer als neue Teilnehmer in der RCN über die kompetente und gewissenhafte Arbeit der Boxencrew, die auch komplett aus Neulingen in der RCN dieses Jahr besteht. Aufgrund der neu gesammelten Erfahrungen wurde schon ein Tag nach den Test- und Einstellfahrten entschieden, nun in der Gruppe H bis 2000 ccm (Klasse H3) zu starten. Die Gründe liegen in leistungstechnischer, taktischer und reglementbedingter Natur.
Nun fiebert das ganze Team der ersten Teilnahme am 19.04.2008 entgegen. Zum einen stellt dieses Datum die Bewährungsprobe für das Team in der RCN dar, zum anderen gibt es den Startschuss zu diversen Umbauarbeiten im Rahmen der Gruppe H im Laufe dieser Saison.
Der Countdown läuft…

Man sieht sich auf der Piste.

Sven Hoffmann